Symbolfoto Hochwasser

Die Flut in Rheinland-Pfalz und NRW…

…und ihre Opfer

Die Spendenbereitschaft ist groß und willkommen. Dennoch reicht sie hinten und vorne nicht, um den betroffenen Menschen ein einigermaßen würdiges Leben zu bieten, wäre es angemessen, dass die Regierungen  von  Rheinland-Pfalz und NRW dazu aufrufen, den Obdachlosen einen angemessenen Wohnraum zu bieten.

Je nach Familiengröße könnte man die Menschen auf Ferienwohnungen oder freigewordenen Wohnraum in Deutschland verteilen, anstatt sie nur über Behelfswohnraum zu versorgen.

Jetzt ist das Organisationstalent der Regierungen von Rheinland-Pfalz und NRW gefragt! Oder?

Dass das nicht ohne finanzielle Mittel geht, dürfte klar sein!