Sind Impfgegner asozial?

Sind Impfgegner asozial?

Eines der am meisten geäußerten Gründe, um die Impfgegner zu überzeugen oder ins Unrecht zu stellen, ist die Behauptung, dass mit der Covid-Impfung nicht nur die eigene Gesundheit geschützt wird, sondern auch die Gesundheit Dritter, weil diese durch die Geimpften kaum noch oder geringfügig angesteckt werden können.

Das hört sich, wenn von Politikern geäußert, moralisch sehr gut an, aber wenn man näher hinschaut, ist das der Gipfel der Scheinheiligkeit!

  • Fangen wir mit den Rauchern an! Wer verdient u.a. mit? Über die Verbrauchssteuern unser Gemeinwesen, genannt: Staat (Länder, Kommunen und Gemeinden)! Und das seit etwa 75 Jahren! Dass das Rauchen schädlich ist, wusste man schon damals und trotzdem hat man es zugelassen, dass Zig-Millionen Menschen unseres Landes durch das Rauchen schwer erkrankten und als Folge starben.
  • Oder das Thema Alkohol! Dieselben Abläufe nach einer langen Zeit der Sucht! Noch immer lebt eine ganze Industrie davon, Alkohol unter die Leute zu bringen, daran zu verdienen, ohne sich an an den Kosten für Krankheit und anderen Gesundheitsschädigungen nennenswert zu beteiligen.
  • Genauso verwerflich ist die mittelbare Unterstützung des Drogenhandels, ohne dagegen wirksam vorzugehen.

Diese Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Aber was machen die politischen Befürworter der Covid-Impfung seit Jahrzehnten dagegen?
Schlicht nichts! Ober hat man schon jemals die Forderung gehört, dass Alkoholiker keine Bars, Veranstaltungen mit Alkoholausschank nicht mehr besuchen dürfen?

Oder das man unsere Grenzen z.B. nach Holland stark überwachen muss, damit die Einfuhr von Drogen in Unser Land gestoppt werden kann?
Für die Abwehr solcher Einflüsse wird kaum bei uns etwas getan!

Genauso traurig ist die Berichterstattung über die Impfschäden -Tote und Erkrankte-!
Es müssen folgende Fragen beantwortet werden:

  • Wie sind die Hinterbliebenen versorgt worden? Oder was bekommen die Impfopfer in Gänze?
  • Warum wird vom Staat kein allgemeiner Impfschutz über eine staatliche Unfallversicherung angeboten?

Obwohl viele Betroffene, die die schlechten finanziellen Contagan-Erfahrungen machen mussten, hat sich bis heute nichts verändert!

Was spricht dagegen, dass jemand erst mal abwarten möchte, bevor er sich zum Impfen entscheidet? Wer die Impfgegner kriminalisiert und ihnen die Freiheitsrechte rauben will, der sollte erst mal sich um die anderen Missstände kümmern.

Und vor allen Dingen sauber rechtlich begründen, damit unsere freiheitlich Rechtsordnung nicht erheblich beschädigt wird.

Ist das nicht gewährleistet, dann können wir uns auch nicht erheben und uns über die Machthaber in nicht-demokratischen Ländern aufregen.